Skip to content

Full Circle Magazine #85 erschienen

Heute ist das Full Circle Magazine #84 erschienen.

In dieser Ausgabe werden folgende Themen behandelt (Liste nur in Englisch)
- Command & Conquer
- How-To : Python, LibreOffice, and GRUB2 Pt.1.
- Graphics : Blender and Inkscape.
- Review: Ubuntu 14.04
- Security Q&A
- What Is: CryptoCurrency
- Open Source Design
- NEW! - Arduino
plus: Q&A, Linux Labs, Ask The New Guy, Ubuntu Games, and a competition to win a Humble Bundle!

freiesMagazin für 11/2013 erschienen

Vorgestern ist die November Ausgabe (11/2013) vom freiesMagazin erschienen,
hier mal ein kurzer Überblick über die Themen, die Ausgabe könnt ihr über den oberen Link in verschiedenen Versionen downloaden.

Inhalt der Ausgabe
* Ubuntu Touch ausprobiert
* Der Oktober im Kernelrückblick
* Äquivalente Windows-Programme unter Linux – Teil 1: Office-Programme
* Eigener Cloud-Dienst: Seafile-Server auf Raspberry Pi installieren
* Einführung in concrete5
* Ceph
* Rückblick: Ubucon 2013 in Heidelberg
* Rezension: Das Buch zu Android Tablets
* Rezension: Grundkurs C++
* Rezension: Shell-Programmierung: Das umfassende Handbuch
* Veranstaltungen

Mit Zeiten in (Open/Libre)Office rechnen

In einigen Situationen möchte man mit Zeitdifferenzen und nicht mit Uhrzeiten rechnen. Da aber (Open/Libre)Office bei Uhrzeiten im Format hh:mm automatisch eine Uhrzeit annimmt, gibt es Probleme bei Berechnungen von Zeiten die größer als 24 Stunden sind. Dies kann einfach umgangen werden in dem die Zeilenformatierung geändert wird.

[hh]:mm wird die Zeit auch über die 24 Stunden korrekt gezählt.
[mm] werden die Gesamtminuten angezeigt.

Diese Formatierungen bringen nur etwas bei Funktionen wie SUMME() oder bei Additionen von zwei oder mehr Zeilen.

Allerdings hat diese vorgehensweise bei Office von Microsoft einen kleinen Haken, sollten die Zeiten negativ sein, werden nur Rautensymbole (#) angezeit, was normalerweise immer bei Fehlern auftritt, ob dies in den neueren Versionen noch der Fall ist, konnte ich nicht testen, da ich nur Office 2000 zum Testen zur Verfügung habe. Bei OpenOffice bzw. LibreOffice machen negative Zeitwerte dagegen keine Probleme.